Service- & Providermanagement

Das Service- und Providermanagement umfasst neun wichtige Kriterien:

Kundenbeziehungsmanagement

für die ständige Verbesserung der Kunden-/Provider-Beziehung 


Anforderungsmanagement

sorgt für die Servicequalität und ist für die Kostenkontrolle bzw. -minimierung verantwortlich. 


Risiko- und Compliance-Management

ist verantwortlich für die Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Bestimmungen im Rahmen des Risikomanagements sowie die Umsetzung der Compliance-Vorgaben. 


Projektportfolio-Management

schafft erhebliche Transparenz von Planung über Projektdurchführung bis zum Abschluss und bestimmt das Time-Management.


Serviceportfolio-Management

ist bei Investitionsentscheidungen bzw. Desinvestitionen involviert. 

 

Finanzmanagement

ist zuständig für das Controlling sowie die Planung des Budgets und dsorgt für eine leistungsgerechte Bepreisung der Services.


Service Level- und Vertragsmanagement

verantwortet die Planung, Vertragsverhandlung, Beauftragung sowie die Umsetzungs der Services auf Basis des Kundenbedarfs. 

 

Service Controlling

bewertet die erbrachten Leistungen und führt Review-Termine mit dem Service Provider durch.


Performance Management

prüft den Umfang und sichert die Qualität der erbrachten Services und übernimmt die Kostenkontrolle.







Home  |  AGB  |  imprint  |  data security