Interim Management

Interim-Management ist ein zeitlich befristetes betriebswirtschaftliches Management.

Interim-Manager übernehmen Leitpositionen in unternehmerischen Projekten. Sie verlassen das Unternehmen, sobald das Projekt zielorientiert beendet wird. 

In der Regel werden Interim-Manager im Krisenmanagement oder in der Unternehmenssanierung eingesetzt, eventuell auch zur Überbrückung von personellen Engpässen. Oftmals werden Interim-Manager auch verstärkt im Rahmen von Projektarbeit eingesetzt, wenn die eigenen Kapazitäten oder das Know-How des jeweiligen Unternehmens bzw. des Teams nicht ausreichen. Dies gilt ebenso für Spezialthemen, für die ein Unternehmen Kapazitäten nicht auf Dauer vorhalten muss. Hierzu gehören beispielsweise Basel II, CMMI oder Einführung von ERP-Systemen.

Bei Problemen oder Aufgabenstellungen, die spezielles Know-How und eine längerfristige Unterstützung erfordern, stellt Interim-Management die bestmögliche Ergänzung zur Unternehmensleitung dar. So bietet Interim-Management gerade im Bereich von Unternehmensübergängen und -nachfolgen, bei Kauf oder Verkauf eines Betriebsteiles oder des gesamten Unternehmens eine sinnvolle Unterstützung für die Geschäftsleitung.







Home  |  AGB  |  imprint  |  data security